Gerd Spiekermann vertellt

Homepage Neuigkeiten SpiekermannMusiktransfair

40 Johr op Tour!

Seit vier Jahrzehnten „tingelt“ Gerd Spiekermann mit seinen plattdeutschen Texten über die Bühnen Norddeutschlands. Für ihn Anlass genug, Ihnen ein buntes Programm mit den Highlights der letzten 40 Jahre zusammenzustellen. Von der Kindheit und Jugend auf dem Land über Erfahrungen als Familienvater und Großstadtmensch bis hin in die dritte Lebensphase als Pensionär – eine Strecke von 40 Jahren hat es in sich. Aber Gerd Spiekermann weiß, wie Sie mit ihm diese Zeitsprünge unbeschadet überstehen – mit viel Humor und guter Laune.
Und – op Platt, versteiht sick.

Gerd Spiekermann wurde 1952 in Ovelgönne/Kreis Wesermarsch geboren und ist mit der niederdeutschen Sprache groß geworden. Er mag Hamburg, seine Wahlheimat und erzählt gerne Geschichten von em un ehr.

Nordlichter erkennen seine Stimme sofort. Ein Stimme, die für Freude am Beruf und gelebter plattdeutscher Sprache steht. Wortwitz, Neugierde und ein gewisser Hang zur Selbstironie  sind wohl der Grund, warum  er seit 1988 bei NDR 90,3 bestimmt über 1111 „Hör mal ́n beten to“-Geschichten erzählen konnte und vielleicht noch einmal erzählen wird. Der Zuhörer spürt sofort,  bei Spiekermann schlägt das Herz auf dem rechten Fleck. Der weiß, wovon er erzählt.

Allein für seine plattdeutschen Erzählungen (über 15 Bücher, Hörbücher,  sogar eine Festschrift »100 Jahre Ohnsorg-Theater«) wurde Gerd Spiekermann mehrfach mit literarischen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Fritz-Reuter-Preis der Carl-Toepfer-Stiftung.  Sein Kommentar: »Und das freut ein ́ denn ja auch.«

Pressebild Buchcover Spiekermann Schötteldook

Anlässlich seines 40-jährigen Bühnenjubiläums hat Gerd Spiekermann für dieses Buch über 40 Geschichten aus seinen seit langem vergriffenen Büchern zusammengestellt. Neben den Klassikern aus „Nich mit mi“, „Goh mi af“, „Kattenschiet“ und „Wohr di weg“ sind hier auch die Highlights aus „Du kannst mi mol“, „Ick will di de Wohrheit seggen“, „Allens logen“ und „Wat denkt mien Hund vun mi“ zu finden. Diese Auswahl spiegelt das breite Spektrum der Spiekermannschen Erzählkunst wider… da ist wirklich für jeden etwas dabei!

 

»Vor allem aber ist Gerd Spiekermann eine Show, eine Performance, ein Low German Event, ‘n verdammten Düvel eben.«

Thomas Gebel, taz Bremen

»Gerd Spiekermann … ist eine One-Man-Show auf der Bühne, einer, der seine Zuhörerschar führt wie ein Dirigent ein Orchester, der Effekte und Pointen gezielt setzt. Durch die Lebendigkeit seines Vortrags zieht er die Zuhörer in seinen Bann, sobald er ans Mikrofon tritt.«

Elvira Nickmann, Hamburger Abendblatt