lautten compagney BERLIN – Von Engeln und Hirten

Webklick Musiktransfair Daniel Behle Foto Linda SchierMusik des Barock und internationale Weihnachtslieder

Ob auf dem Grünen Wagner-Hügel in Bayreuth, ob bei den Berliner Philharmonikern, ob als Tamino in der Zauberflöte an der Staatsoper oder als Liedsänger bei der „Schubertiade“ – überall begeistert Tenor Daniel Behle mit seiner ungemein ausdrucksstarken Stimme. Und schon längst wird er in einem Atemzug mit dem legendären Fritz Wunderlich genannt. Ein Konzert mit Behle ist daher immer ein Fest. Jetzt lädt er zusammen mit der preisgekrönten lautten compagney Berlin unter der Leitung von Wolfgang Katschner zu einem stimmungsvollen Festkonzert ein, bei dem internationale Weihnachtslieder aus fünf Jahrhunderten erklingen und erschallen.

2017 debütierte Behle bei den Bayreuther Festspielen in den „Meistersingern von Nürnberg“. Es folgten Konzerte mit den Berliner Philharmonikern unter Christian Thielemann sowie mit Schuberts „Winterreise“.
Zwischendurch begleitete Behle sich schon mal am Klavier zu Seemannsliedern. Und wenn er nicht gerade Léhar-Operetten und Neutöniges von Ligeti singt, unterstreicht er auch auf CD seine gefeierten Allrounder-Qualitäten mit eigenen Bearbeitungen von Weihnachtsliedern. „Weihnachten ist ein Fest der Ruhe und des inneren Friedens für meine Familie und mich“, so Daniel Behle. „Ein Moment im Jahr, um sich auf das Wesentliche zu besinnen und Kraft für das Unwesentliche zu sammeln.“

Auf dem 2018 veröffentlichten und von allen Seiten hochgelobten Album „Meine schönsten Weihnachtslieder“ finden sich mit „O Heiland, reiß die Himmel auf“, „Vom Himmel hoch“ sowie „Macht hoch die Tür“ auch Seelenschmeichler, die jetzt ebenfalls im  Weihnachtskonzert erklingen werden. Im Gegensatz zu der Studioaufnahme hat Behle dafür nun mit der Lautten Compagney Berlin unter der Leitung von Wolfgang Katschner ein fantastisches Originalklang-Ensemble zur Seite. Gemeinschaftlich durchreist man mit dem Programm „Von Engeln und Hirten“ zudem auch ferne Länder und Epochen. Immerhin aus fünf Jahrhunderten stammen die Weihnachtslieder, die ihre Wurzeln in Frankreich, England und sogar Syrien haben. Und so manche Melodie geht auf äußerst prominente Komponistenfedern zurück, auf Purcell, Händel und Bizet.

Besetzung:
Daniel Behle – Tenor
lautten compagney BERLIN (15) | Musikalische Ltg. Wolfgang Katschner

Arrangements der Weihnachtslieder: Bo Wiget
Musikdramaturgie: Christoph Burmester,  Dörte Reisener, Wolfgang Katschner

Premiere: 6.12.2019, Baden-Baden, Festspielhaus

Die lautten compagney freut sich über die Verleihung des:
Opus Klassik 2019 – BESTES ENSEMBLE 2019